Piemontaise im Stil von 1760

Hier sehen Sie eine Piemontaise aus mocca-brauner Wildseide mit einem lachsfarbenen Rock und passenden Schuhen. Wildseide ist nicht ganz die Seide des Rokoko, doch mir gefiel sie gut. Da dieses Kleid nicht für das Reananactment gedacht ist, sondern für meine Darstellung als "Zeitgeist" im Ahrensburger Schloss, konnte ich sie dennoch verwenden. Das Schnittmuster dieses Kleides stammt aus dem dänischen Nationalmuseum, wo eine Variante aus den 1770er Jahren ausgestellt wird. Meine Variante ist im Stiel von 1760 gehalten. Das Kleid ist ähnlich der Francaise gearbeitet, nur dass zwischen Rücken und Falten Luft ist. Mann kann also hinter den Falten am Rücken hindurch greifen. Der Schnitt dieses Kleides wird einer Prinzessin von Piemont zugeschrieben, daher der Name "Piemontaise" für dieses Kleid.

wie dieser Traum aus Wildseide entstanden ist